Sing Sing – Vom Chor zur Band

Gregor Kess

Bandleiter: Gregor Kess © by Achim Rhinow

Bandgeschichte

Gregor Kess (Happy Sixteen, Dave Freeman Showband, Die DREI.1) gründet 2009 den Chor SING SING. Die Vocal-Truppe wird in Bonn und Umgebung schnell bekannt. Denn mehr als zehn Jahre lang organisiert die Truppe unter dem Motto „SING SING & Friends“ am 3. Advent jeden Jahres ein Benefiz-Konzert zugunsten des Therapiezentrums Bonn-Beuel in der Aula der Gesamtschule in Bonn-Pützchen. Mit 600 bis 800 Zuschauern pro Veranstaltung war dieses Event eine feste Institution für das Therapiezentrum. Und auch für die Zuschauer wurde die Veranstaltung über die Jahre zu einem fest eingeplanten Highlight in der Weihnachtszeit.

Die Truppe SING SING begeistert über Jahre auf Stadtfesten, Festivals aber auch privaten Jubiläen mit bekannten Coversongs der 60er und 70er Jahre, kölschem Liedgut sowie modernen Pop- und Rock-Nummern mit professionellen Chor-Arrangements. SING SING trat mit Künstlern, wie Die DREI.1, Kingsize Dick, Don Bonn, Jürgen B. Hausmann und vielen anderen auf. Im Studio leisteten SING SING ihren Beitrag zu Songs diverser bekannter Interpreten – unter anderem bei dem Song „Building A Bridge“ mit Sänger Sandy Newman von The Marmalade.

Debut-Album Överfällisch

Sing Sing

Sing Sing, © by Achim Rhinow

Im Jahr 2022 veröffentlichen SING SING nun endlich ihr Debüt-Album. Der Titel der CD beschreibt was es ist: „Överfällisch“ (Überfällig). Mit dem Album schlagen SING SING neue Wege ein. Das Songmaterial von SING SING unterscheidet sich von den gewohnten Kölsch-Rock, Kölsch-Schlager, Kölsch-Folk Songs der bekannten Mundart-Bands. Das Band-Motto lautet „Frech. Laut. Retro.“ Die Musik ist an die Ära angelehnt, in der sich die Bandmitglieder am meisten wiederfinden, nämlich die Musik der 60er und 70er – aber auf Bönnscher Mundart und musikalisch so breit gefächert, wie es damals noch üblich war. Jeder der sechs Sängerinnen und Sänger hat ausserdem seinen eigenen Featured-Song und es befinden sich zudem mit Kingsize Dick und Winni Lombardo (Schäng) noch zwei hochkarätige Gast-Sänger auf dem Album. Das Album besteht aus 12 selbst geschriebenen Songs und Texten, aus der Feder von Achim Rhinow und Bandleader Gregor Kess, die schon für diverse Bonner Musikprojekte wie Die DREI.1, KiGa-Stars, Don Bonn, aber auch für internationale Sixties-Stars wie The Marmalade, Herman’s Hermits oder The Swinging Blue Jeans und The Troggs als Produzententeam aktiv waren und sind.

SING SING – Live

Vom Chor zur Band

SING SING ist live ein solider Bühnen-Act. Die sechsköpfige Gesangstruppe wird von einer professionellen vier Mann starken Band unterstützt. Die für 2022 geplante Tour soll das aktuelle Album „Överfällisch“ live repräsentieren. Dennoch wird es aber auch immer wieder ein paar Coversongs aus dem gewohnten Repertoir der Gruppe zu hören geben. Und natürlich treten die Sänger*innen auch – wie gehabt – bei kleineren, dafür geeigneten Veranstaltungen weiterhin ohne Band als reine Chortruppe auf.