Videodreh zu Kaffeemaschiiiiin

SING SING • KAFFEEMASCHIIIIN das Video zum Sessions-Hit

Wir präsentieren Euch voller Stolz (un zimmlisch vill Röckeping) unser neustes Werk! Das Video zu unserem Sessions-Hit, pünktlich zum 11. im 11. Hier ist …

Kaffeemaschiiiiin

Obwohl wir noch einen Making-Of Artikel planen, möchten wir gerne schon einmal ein wenig prahlen.

• Unser Produzent sagte uns, wir bräuchten ein Video um einen Sessions-Hit zu landen. Check√.

• Er sagte, wir sollen den Text drauf haben. Check√.

• Er sagte, wir sollen uns Klamotten kaufen. (Also Fummel – nicht Klamotten) Okay … hm .. Check√.

• Er sagte, wir müssen auch tanzen. Joah … Check√.

Ein Sessions-Hit auch visuell

Aber ehrlich: Eigentlich wussten wir mal wieder gar nicht so richtig, was er da von uns will. Eine leise Vorstellung vom Endergebnis? Pustekuchen. Aaaaber… Jetzt schaut es Euch an! Tanzen, singen, erotische Momente mit einem Kaffeevollautomaten schaffen – Ihr seht: Wir können einfach alles. Auch wenn böse Zungen bereits behaupten, unser Choreograph sei gleichzeitig auch Krankengymnastik-Therapeut … Wir sind stolz auf unsere Moves! Und mal ehrlich: Wenn irgendetwas glitzert, blinkt und echten Swag hat, dann doch wohl unser Video zu Kaffeemaschiiiiin, oder?! Wir geben zu, dass wir in der letzten Woche den in unserem Alter üblichen  Diclofenac-Pegel verdoppeln mussten aber die 14 Stunden(!!!) Dreh haben sich gelohnt! Denn wir haben mal wieder unendlich viel gelacht. Und letztlich geht es uns ja auch genau darum. Nebenbei werden wir jetzt zu Stars in der Homosexuellen-Szene, konkurrieren mit Village People, ABBA und Boney M, was die Kostümauswahl angeht und finden uns mit Kaffeemaschiiiiin sicherlich bald auf den oberen Plätzen in den Charts der schrägsten Musikvideos auf YouTube. Was will man im Alter mehr?

Habt Ihr eigentlich bis zum Ende des Videoclips durchgehalten, seid Ihr unterwegs erblindet oder ist Euch von den vielen Spiralen schwindelig geworden? Wie auch immer … Falls Ihr nicht schon beim Anschauen des Videos auf den „Daumen hoch“ Button gedrückt habt (vielleicht seid Ihr ja auch glücklich mit dem Kopf auf die Tastatur geknallt und der Button ist bereits aktiviert), dann holt das JETZT bitte nach! Und da Ihr sicher nicht verpassen wollt, was wir Euch in Zukunft visuell antun werden, abonniert doch gleich auch unseren Youtube-Kanal. Es wäre uns natürlich ein inneres Kirschblütenfest, wenn Ihr unser Video auf Facebook (oder wo Ihr sonst so unterwegs seid) TEILT! Bestimmt werdet Ihr (in irgendeiner Form) Resonanz bekommen! Auf Eure Resonanz sind wir natürlich  schon sehr gespannt! Also schreibt uns in die Kommentare, was Ihr denkt! (Insofern Ihr jetzt überhaupt noch denken könnt, natürlich.)

Natürlich könnt Ihr den Song auch hier kaufen!

 

Radio Altstadtwelle

SING SING Interview bei Radio Altstadtwelle

SING SING ist zu Gast in der Sendung Kölschclub auf Radio Altstadtwellle! Unser Song KAFFEEMASCHIIIIIN wird dort noch einmal vorgestellt und es wird auch generell um das Projekt SING SING gehen. Als Interviewpartner haben wir unseren Stammeshäuptling, Gregor Kess, sowie unseren Produzenten, Achim Rhinow, abgesandt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Kneipenwirten, DJs, Radiostationen und Musikliebenden, die unserem Song gerade so viel Aufmerksamkeit verschaffen! Es ist soooo ein tolles Gefühl zu erleben, dass mit unserer Musik etwas passiert. Großartig! VIELEN DANK!

Schaltet ein!

Die Sendung läuft am Donnerstag, den 27.10.2021 um 19:00 Uhr. Das Interview wird in der ersten Stunde zu hören sein. Wer es am Donnerstagabend nicht schafft, kann auch am Samstag, den 30.10.2021 ab 10:00 Uhr einschalten. Da wird die Sendung noch einmal wiederholt.

Hier der Link zu Radio Altstadtwelle im Internet:

https://www.radio.de/s/altstadtwelle

Radio Altstadtwelle

Link zu Radio Altstadtwelle

„KAFFEEMASCHIIIIIN“ gibt es ab dem 19.11. auch auf Amazon, ITunes, Musicport usw. Hier, auf unserer Website, könnt Ihr unseren Song jetzt schon herunterladen!

SING SING wünscht Euch gute Unterhaltung!

Cover Kaffeemaschiiiiin

Kaffeemaschiiiiin – Der Sessions-Hit 2022

Wie schreibt man einen Karnevals-Hit?

Zugegeben: Wir sind keine Karnevals-Band. Aber natürlich kommt man als Kölsche Musik Truppe um den Karneval nicht herum, also haben wir uns dem Thema dann doch einmal angenommen. Zwar eher hintenrum durch die Brust ins linke Auge aber nach nun mehrfachem, sehr netten Kontakt zu den Ausrichtern des LOSS MER SINGE Songwettbewerbs war uns klar: Mit etwas Glück haben wir hier einen Karnevals-Hit.

Kaffeemaschiiiiin Karnevals-Hit

Kaffeemaschiiiiin – der Sessions-Hit 2022?

Die Beschäftigung mit dem Thema Karneval war mehr oder weniger unbeabsichtigt. Unser Produzent, Achim Rhinow, war der Meinung, dass auf unserem Album „Överfällisch“ noch das Disco-Genre bedient werden müsse. Also liess er aus seinem Musik-zermürbtem Hirn wieder einmal ein paar Fünkchen sprühen. Die Idee zum Song kam ihm, als er während des Spülvorgangs seines Kaffeevollautomaten eine gewisse Rhytmik erkannt haben will, die ihn zum Tanzen animierte. Wie man aus sowas einen ganzen Song zimmern kann, bleibt uns wohl verborgen aber so ist er nunmal. „Manchmal sind es die beklopptesten Kleinigkeiten, aus denen dann etwas grosses Verrücktes entsteht.“, sagt er. „Kaffeemaschiiiiin entstand nicht unter dem Vorsatz einen Karnevals-Hit zu produzieren. Mike hat das Ding im Studio auch echt reingenagelt. Der Song erfüllte nach Fertigstellung dann alle Voraussetzungen: Ohrwurm-Potential (auch nach 10 Bier), Tanzbarkeit und eine verrückte neue Idee. Also ab dafür und schauen was passiert.“ (Anm. d. Red.: Mike Kess ist unser Neuzugang bei SING SING und hat bei dem Song Leadvocals gesungen.)

Ob es nun tatsächlich ein neuer Sessions-Hit im Jahre 2022 werden wird, bleibt wohl offen. Wir sehen aber Potential in dem Song und freuen uns riesig, ihn bald für Euch auch live zu performen! Schon alleine deswegen, weil der Titel für uns drei ganz wichtige Dinge auf einen Nenner bringt: Musik, Tanzen und Kaffee.

Übrigens: Der Song erinnert uns ständig an irgendeine bekannte Band aus den 70ern. Einer von uns meint sich zu erinnern, dass der Name der Band auch irgendwas mit „Bohne“ zu tun hat. Bohne, Bonn ey, Boni … Mmmm … wir kommen einfach nicht drauf! Ihr vielleicht? Helft uns gerne!

Kaffeemaschiiiiin könnt Ihr in unserem Shop für nen knappen Euro herunterladen: Viel Spaß damit!

Musik herunterladen

SING SING feat. King Size Dick • WANN???

SING SING & King Size Dick • Wann???

Corona-Song von SING SING feat. King Size Dick

WANN??? ist die neue Single zum Thema Corona von SING SING feat. King Size Dick. Mitten im Lockdown des Jahres 2020 kam unserem Produzenten, Achim Rhinow, die Idee zu diesem Song. Und wie sicherlich alle Künstler hat unser guter Freund und Kollege, King Size Dick, das Thema Corona natürlich auch beschäftigt. Also lag es nahe, das Kölsche Musik-Urgestein zu fragen, ob er nicht bei diesem Song auf unserer CD „Överfällisch“ mitwirken möchte. Ohne zu zögern sagte uns King Size Dick zu.

Achim Rhinow, King Size Dick, Gregor Kess

(v. l. n. r.) Achim Rhinow, King Size Dick, Gregor Kess

Es gibt mittlerweile viele Songs über Corona da draussen. Das Thema schien uns jedoch zu ernst, um den Focus des Textes auf Klopapiermangel,  Nudelknappheit, Virologentänze oder sonstige skurrile Pandemiebegleiterscheinungen zu legen. Wir erinnern uns: Viele Künstler nagten von heute auf morgen plötzlich am Hungertuch. Es hagelte Absagen, es gab keine neuen Engagements mehr, die versprochenen „unbürokratischen“ staatlichen Hilfen waren entweder gar nicht zu bekommen oder setzten einen fünfzig-seitigen Papierkrieg voraus. Und wie soll man etwas zurückzahlen, wenn man keine Chance hat, etwas zu verdienen? Nein, der Umgang mit Künstlern und Kulturschaffenden war nicht fair. Und auch in unseren eigenen Reihen gibt es Menschen, die von ihrer Kunst leben müssen. Dennoch haben wir verstanden, dass dieses Virus gefährlich ist.

King Size Dick bei uns im Studio

King Size Dick bei uns im Studio

WANN???“ ist keine Forderung nach unbedachten Lockerungen. Im Gegenteil. Wir haben stets verstanden, dass die Coronamaßnahmen im Großen und Ganzen Sinn gemacht haben. Allerdings wäre uns oft ein harter Lockdown auf absehbare Zeit lieber gewesen als die zeitweise recht unnachvollziehbare Kaugummistrategie der (Landes-)Politik.

Studioproduktion in der Pandemie

Gregor und Achim mit Maske (2020)

Gregor und Achim mit Stoff-Maske (2020)

Unser Album wurde unter den grössten Vorsichtsmaßnahmen produziert. Man muss bedenken, dass wir einige Damen und Herren fortgeschrittenen Alters in unserem Kreis haben. Unsere Gesundheit ging also stets vor. Als wir noch nicht geimpft waren, haben wir uns also regelmäßig getestet, Maske getragen, Abstand gehalten, Hände gewaschen und gelüftet, was das Zeug hielt. Und zeitweise mussten wir die Studioarbeit sogar komplett einstellen, da es uns einfach zu riskant erschien. Nun sind wir alle seit Monaten komplett geimpft, was uns ein Stück Normalität zurückgegeben hat. Dennoch sind wir weiter vorsichtig und halten uns an die AHA(+L)-Regeln. Übrigens: Niemand von uns hatte ernstzunehmende Impf-Nebenwirkungen. Viel wichtiger aber: Niemand von uns ist bislang an Covid erkrankt. Und dafür sind wir sehr dankbar.

Hier geht’s zu Website von King Size Dick, bei dem wir uns noch einmal ganz herzlich für die tolle Zusammenarbeit bedanken möchten!

Hey, schöne Johnny! (Coverbild)

Hey, schöne Johnny! Ab jetzt im Downloadshop …

Endlich ist es soweit. Wir präsentieren Euch unsere erste Album-Single „Hey, schöne Johnny!“. Wir hoffen sehr, dass Euch die funky Nummer mit Wolfgang Kess an den Leadvocals gefällt. Wir möchten uns an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich bei Iris Radola bedanken, die am Ende des Songs als „Marjott“ für knisternde Erotik sorgt. Der Song stammt aus der Feder unseres Haus- und Hof-Produzenten, Achim Rhinow. Der Text zum Song wurde von Achim und unserer Beate gemeinsam geschrieben.

 

Ihr könnt den Song ab heute in unserem Downloadshop herunterladen!

Dies ist die erste Single aus unserem Album „Överfällisch„. Das Debut-Album erscheint Anfang 2022 und beinhaltet 12 eigene Titel. Jeder unserer Sängerinnen und Sänger hat darauf einen Feature-Song, bei dem sie/er die Hauptstimme singt. Die musikalische Bandbreite ist vielfältig und durchweg an die Pop- und Rockmusik der 60er und 70er Jahre angelegt. Wir haben neben Iris Radola auch noch zwei hochkarätige Gastsänger auf unserem Album. Unsere Texte singen wir größtenteils auf Bönnscher Mundart. Es gibt ernste Themen wie die Corona-Krise, die Entwicklung unserer Gesellschaft aber auch Alltägliches und Lustiges, wie zum Beispiel „Hey, schöne Johnny!“.

Lasst uns wissen, was Ihr über den Song denkt! Wir wünschen Euch viel Spaß!

Jetzt nichts mehr verpassen! Folge uns auf Facebook, Instagram oder Youtube!

Hey, schöne Johnny! (Coverbild)

Hey, schöne Johnny! Bald gibt es etwas zu hören!

In wenigen Tagen möchten wir Euch den ersten fertigen Song von unserem Album Överfällisch präsentieren! Der Titel lautet „Hey, schöne Johnny“ und an den Leadvocals steht unser Wolfgang Kess! Wir bedanken uns auch bei Iris Radola, die als Gast auf diesem Song zu hören ist. Wir sind sehr gespannt auf Eure Meinung und freuen uns tierisch, Euch endlich einmal etwas von unserer Arbeit zu präsentieren. Wir basteln jetzt seit gut anderthalb Jahren an unserem Werk. Corona-bedingt gab es leider immer wieder Phasen, in denen wir die Aufnahmen aus Sicherheitsgründen einstellen mussten. Wir sind aber jetzt einen guten Schritt weiter. Drei der zwölf Songs sind fertig und weitere vier in der Endphase …

ÖVERFÄLLISCH – Das SING SING Debut-Album

Im Jahr 2022 veröffentlichen SING SING nun endlich ihr Debüt-Album. Der Titel der CD beschreibt was es ist: „Överfällisch“ (Überfällig). Mit dem Album schlagen SING SING neue Wege ein. Unser Songmaterial unterscheidet sich von den gewohnten Kölsch-Rock, Kölsch-Schlager, Kölsch-Folk Songs der bekannten Mundart-Bands. Das Band-Motto lautet „Frech. Laut. Retro.“ Die Musik ist an die Ära angelehnt, in der sich die Bandmitglieder am meisten wiederfinden, nämlich die Musik der 60er und 70er – aber auf Bönnscher Mundart und musikalisch so breit gefächert, wie es damals üblich war. Jeder der sechs Sängerinnen und Sänger hat ausserdem seinen eigenen Feature-Song und es befinden sich zudem mit Kingsize Dick und Winni Lombardo (Schäng) noch zwei hochkarätige Gast-Sänger auf dem Album. Das Album besteht aus 12  selbst geschriebenen Songs und Texten, aus der Feder von Achim Rhinow und Bandleader Gregor Kess, die schon für diverse Bonner Musikprojekte wie Die DREI.1, KiGa-Stars, Don Bonn, aber auch für internationale Sixties-Stars wie The Marmalade, Herman’s Hermits oder The Swinging Blue Jeans und The Troggs als Produzententeam aktiv waren und sind.